VOC-Konzentrator

Typische Anwendung und Funktion

Der VOC-Konzentrator entfernt flüchtige organische Verbindungen (VOC) aus einem niedrigkonzentrierten Abluftstrom und setzt die adsorbierten Lösemittel in einem hochkonzentrierten kleinen Abluftstrom zur weiteren Behandlung wieder frei.

Der Rotor des VOC-Konzentrators wird langsam und kontinuierlich im Abluftstrom gedreht. Dabei durchläuft der Rotor drei voneinander abgedichtete Zonen die für die Aufkonzentration der VOC sorgen.

Die VOC-haltige Prozessabluft wird über einen Vorfilter geführt und durchströmt die Absorptionszone. Dort werden die VOC entfernt und die gereinigte Luft verlässt den Rotor.

Die adsorbierten VOC werden in der Desorptionszone wieder vom Rotor entfernt und dabei aufkonzentriert. Dabei wird der kleine Desorptionsluftstrom in der Kühlzone erwärmt und anschließend mit ca. 200 °C im Gegenstrom durch die Desorptions-zone geleitet. Der hochkonzentrierte kleine Abluftstrom verlässt mit ca. 50 °C den Rotor und wird einer thermischen Oxidationsanlage (RTO) der Behandlung zugeführt.

VOC-Konzentrator
VOC-Konzentrator

Vorteile einer Verfahrenskombination aus VOC-Konzentrator und RTO-Anlage:

  • Niedrige Investitionskosten durch kleine Anlagenbauweise.
  • Niedrige Betriebskosten durch hohe Lösemittelkonzentration (autothermer Betrieb)
  • Breiter Einsatzbereich für eine Vielzahl von Lösemittel und Lösemittelgemischen
  • Hohe Betriebssicherheit durch nichtbrennbare Rotorwerkstoffe (bis 500 °C)